Jugilager 2. Tag

Normalerweise schläft man am ersten Abend an einem fremden Ort nicht besonders gut ein. So ging es auch vielen unserer Jugikinder. Immer wieder war etwas nicht so wie sie es gerne gehabt hätten. Die Nacht verlief jedoch ruhig und heute Morgen waren alle top fit.
Susanne leitete das Morgenprogramm. Die eine Hälfte spielte ein sportliches Lotto mit vielen verschiedenen Übungen draussen vor prächtiger Bergkulisse. Die andere Hälfte spielte in der Halle Alaska und Völkerball. Die Kids fanden es witzig für einmal Kinder aus einer anderen Riege "abzuknallen".
Nach dem feinen Zmittag brachte Simone den Kindern die Sportart "Parcours" näher. Die einen bauten eigene Hindernisse in der Halle auf, welche auf verschiedene Arten überwunden werden mussten. Die anderen übten draussen auf den Bänken, Mauern, Geländer und Treppen die verschiedenen Sprung- und Landetechniken. Einige riefen schon begeistert: "Ich werde mal Ninja Warrior".
Nach dem coolen sportlichen Programm waren alle sehr müde und freuten sich auf den gemütlichen Spieleabend.

Fotos 1. und 2. Tag